21.12.2016

DIFA-Umfrage Wirtschaftlichkeit, Hygiene, Personal, Technische Entwicklung

Das DIFA hat in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit den Mitgliedsverbänden des SpiFa eine Umfrage zu Wirtschaftlichkeit, Hygiene, Personal und technische Entwicklungen erstellt.

Das DIFA Deutsches Institut für Fachärztliche Versorgungsforschung GmbH, eine im Aufbau befindliche Einrichtung des Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa), versteht sich als Unterstützer des SpiFa und der in ihm organisierten Berufsverbände, wenn es um die Gewinnung von Erkenntnissen aus der tatsächlichen Versorgung geht (Real World Evidence).

Das DIFA legt einen besonderen Schwerpunkt auf Fragestellungen, die sowohl eine fachübergreifende Bedeutung, als auch die Chance haben, zu Erkenntnissen zu führen, mit denen die standes- und berufspolitische Argumentation unterstützt werden kann.

Das DIFA hat in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit den Mitgliedsverbänden des SpiFa eine Umfrage zu Wirtschaftlichkeit, Hygiene, Personal und technische Entwicklungen erstellt. Die Struktur der Befragung bildet die Vielfalt der Berufsverbände im SpiFa in der Form ab, dass jede/-r Teilnehmer/-in selbst entscheiden kann, welche Fragekomplexe aus den vier behandelten Themen – Wirtschaftlichkeit, Hygiene, Personal und Technische Entwicklung – sie oder er beantwortet möchte. Wie umfangreich die Online-Befragung ist, kann somit abhängig vom eigenen Interesse selbst bestimmt werden.

Die gewählten Themen sind das Ergebnis intensiver Gespräche mit Vertretern aus den Verbänden. Sie spiegeln jeweils Problemfelder wider – mal sehr allgemein (Wirtschaftlichkeit), mal eher speziell (Hygiene) –, die gut zur genannten Zielstellung passen, und von denen wir uns im Ergebnis eine hohe Erkenntnisqualität versprechen.

Wir freuen uns über Ihre Mitwirkung.

Hier geht es zur Umfrage